News

GGR-Sitzung vom 25. April (I): Willkommen, Beat Koch!

An der Sitzung des Grossen Gemeinderats (GGR) vom 25. April Beat Koch erstmals als neues Fraktionsmitglied der GFL Platz genommen. Er ist Software-Ingenieur und als Berater für nachhaltige Informatik tätig. Vor den GGR-Wahlen hat er sich auch als passionierter Tandemfahrer, Geocacher und Curlingspieler vorgestellt. Wir heissen dich, Beat, in unserer Mitte herzlich willkommen und freuen […] » Weiterlesen

Jahresbericht für die GFL-Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, 3. Mai, findet im Anschluss an den öffentlichen Vortrag über Biodiversität im Siedlungsgebiet die jährliche Mitgliederversammlung der GFL Zollikofen statt. Je nach Dauer des Vortrags und der nachfolgenden Pause wird mit den statutarischen Traktanden so ca. 20.45 bis 21.00 Uhr gestartet. Dazu sind alle Interessierten, auch (Noch)-Nicht-Mitglieder, herzlich eingeladen. Der Jahresbericht von GFL-Präsidentin […] » Weiterlesen

Öffentlicher Vortrag in Zollikofen am 3. Mai – attraktiver Pflanze-Märit in Münchenbuchsee am 5. Mai

Wir laden alle Interessierten herzlich ein zum öffentlichen Vortrag mit praktischen Tipps, was wir alle im eigenen Garten oder auf dem Balkon zur Naturvielfalt beitragen können: Donnerstag, 3. Mai, 19.30 Uhr, Restaurant «la rocca» (ehemals «Kreuz») Den Vortrag über Biodiversität im Siedlungsraum hält Nik Indermühle, stv. Leiter der Fachstelle Natur und Ökologie von Stadtgrün Bern. […] » Weiterlesen

Die Planung fürs Bärenareal nachbessern: Chancen nutzen!

Auf dem bisher schlecht genutzten Bärenareal an der Bernstrasse vis-à-vis der RBS-Station Unterzollikofen soll eine verdichtete Überbauung mit gut 80 Wohnungen und gewerblichen Nutzungen entstehen. Die entsprechende Planung und ein Entwurf der zugehörigen Baureglements-Vorschriften lagen in den letzten Wochen öffentlich zur Stellungnahme auf. Die GFL hat diese Gelegenheit genutzt, um Einwände vorzubringen und Verbesserungsvorschläge zu […] » Weiterlesen

Es grünt – auch in Zollikofen: Wir gratulieren und danken herzlich

Die kantonalen Wahlen haben den Grünen in Zollikofen zusätzliche Stimmen eingebracht: Mit einem gewachsenen Wählerinnen- und Wähleranteil von 12,2 Prozent (2014: 11,3 %) hat die Liste der Grünen erstmals in einer Parlamentswahl die FDP-Liste überholt * und sich als drittstärkste Partei Zollikofens positioniert. Grossrat Bruno Vanoni, GFL-Präsidentin Marceline Stettler und GFL-Gemeinderat Edi Westphale haben zusammen […] » Weiterlesen

Letzte Gelegenheiten: JETZT wählen, um Bern weiterzubringen

Wetten, dass bis heute (22. März, Donnerstag vor dem Wahlsonntag) nur jede dritte Person ihr Wahlrecht genutzt hat, um die Regierung und das Parlament des Kantons Bern für die nächsten vier Jahre zu bestimmen? Für alle, die die letzten Gelegenheiten noch packen wollen: brieflich wählen – noch heute Donnerstag per A-Post oder bis Sonntag, 10 […] » Weiterlesen

Politisch erfahren, menschlich überzeugend: Christine Häsler in den Regierungsrat!

An diese Szene im Berner Rathaus erinnere ich mich bestens: Bürgerliche Ratsmitglieder erhoben sich zuerst, um kräftig Applaus zu spenden, als Christine Häsler nach gut zwölf Jahren aus dem Grossen Rat zurücktrat und in den Nationalrat wechselte. Die stehende Ovation der politischen Gegner hatte sie sich vor allem als Fraktionspräsidentin der Grünen verdient: Sie vermochte […] » Weiterlesen

Wozu wählen? Und wozu gerade mich – und die Grünen?

57,1 Prozent der Stimmberechtigten haben am letzten Wochenende abgestimmt – und mehrheitlich  erfreuliche Zeichen gesetzt: gegen No-Billag, fürs Tram und gegen das Chaos in den Schulen, das die Lehrplan-Initiative gebracht hätte. (Die SVP hat mir ihren Parolen alle drei Abstimmungen verloren.) 100 Prozent erhalten diese Woche das Wahlmaterial. Doch wenn es so schlecht läuft wie […] » Weiterlesen

Taten ohne Wirkung

Mit der „Faust im Sack“ oder dem „Herunterschlucken“ von Ärger können weder Sie noch ich wirklich etwas bewirken – sehen Sie das auch so? Mut zu Taten Es gilt spannende und zukunftsorientierte Projekte anzupacken, z.B. ökologisches Bauen, das Einsetzen von erneuerbaren Energien, das Fördern von öffentlichem Verkehr wie von Langsamverkehr (zu Fussgehende und Velos). Weiter […] » Weiterlesen

Kann uns Demokratie egal sein?

Kürzlich wurde eine Studie publiziert, die zum Schluss kam, dass «Demokratie» vielen Menschen zunehmend unwichtig erscheint, oder zumindest für ihren eigenen Alltag von geringer Relevanz. Wir leben in einer Weltgegend, in der die meisten von uns besser ausgebildet, wohlhabender und oft auch zufriedener sind, als dies in der Menschheitsgeschichte je zuvor irgendwo der Fall war. […] » Weiterlesen