Aus der überparteilichen Klimagruppe des Grossen Gemeinderats (GGR)

An der Sitzung vom 26. Februar 2020 hat der Grosse Gemeinderat (GGR) zwei Motionen der überparteilichen Klimagruppe des GGR als erheblich erklärt. Beide zielen auf eine verstärkte Information der Bevölkerung bezüglich des Klimawandels ab. Erstens sollen Liegenschaftsbesitzende aktiv über Alternativen zu fossilen Heizungen aufgeklärt werden. Dass dies dringend notwendig ist, zeigt das Beispiel Gantrischstrasse: Dort wurde die Gelegenheit verpasst, die vielen Mehrfamilienhäuser an die Fernwärmeversorgung Zollikofens anzuschliessen, da das Interesse der Verantwortlichen zu gering war. Zweitens soll es an der GAZ einen Informationsstand der Gemeinde zum Klimaschutz geben. Die Klimagruppe des GGR hat ihre Hilfe bei der Organisation und Standbetreuung angeboten.

Für die Klimagruppe des GGR: Beat Koch

Die beiden erwähnten Motionen:

  • Motion Beat Koch und Mitunterzeichnende betreffend „Gemeinsam gegen den Klimawandel: Informationsoffensive der Gemeinde zur CO2-Reduktion in Zollikofen“  – Infos auf der Website der Gemeinde
  • Motion Beat Koch und Mitunterzeichnende betreffend „Gemeinsam gegen den Klimawandel: Informationsstand der Gemeinde zur CO2-Reduktion am Anlass GAZ & Dorffest im September 2020“ – Infos auf der Website der Gemeinde

Info zur Klimagruppe:

In der überparteilichen Klimagruppe des GGR machen GGR-Mitglieder aus allen Fraktionen (von der GFL über die SP und die FDP bis zur SVP) sowie auch Vertreter der glp und der EVP mit. Aus der GFL sind dies: Beat Koch als Initiant und Koordinator, Marceline Stettler und Bruno Vanoni.