GFL-Abstimmungsempfehlungen für den 25. November in Kürze

Eidgenössische Abstimmungsvorlagen: JA zur Volksinitiative «Für die Würde der landwirtschaftlichen Nutztiere», weil wir weiterhin Kühe mit Hörnern sehen und deshalb fördern wollen (Weitere Informationen) NEIN zur Selbstbestimmungsinitiative der SVP, weil sie den Rechtsstaat, die Menschenrechte und den Minderheitenschutz durch die Gerichte schwächen will (Weitere Informationen) NEIN zur verpfuschten Änderung des Sozialversicherungsrechts, weil Versicherungen nicht grössere […] » Weiterlesen

Steuergeschenke auf Kosten des Mittelstands: NEIN zur kantonalen Steuergesetz-Revision

Die Revision des kantonalen Steuergesetzes will grosse Unternehmen (z.B. Die Mobiliar) mit hohen Gewinnen (Reingewinn 440 Mio. CHF) massiv von den Gewinnsteuern entlasten. Die allermeisten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben nichts davon. Die Steuergeschenke für Grosskonzerne gehen auf Kosten des Kantons, der Gemeinden und Kirchgemeinden, die diesen Steuerausfall von jährlich 161 Mio. CHF kompensieren […] » Weiterlesen

Sinnvolle Investition für Kinder: JA zum angepassten UMA-Kredit

Im Mai 2017 lehnten die Stimmberechtigten des Kantons Berns einen Kredit für die Asylsozialhilfe ab (105 Millionen für 4 Jahre). Der Grossteil des Kredits war für die kindgerechte Unterbringung und Betreuung von Minderjährigen bestimmt, die ohne elterliche Begleitung in die Schweiz eingereist sind und Asyl beantragt haben (sogenannte UMA). Nach der Ablehnung hat der Regierungsrat […] » Weiterlesen

Lassen wir uns von netten Plakaten und schönen Worten nicht täuschen! NEIN zur Selbstbestimmungs-Initiative

Seit Wochen schon werben freundliche Gesichter auf farblich leicht verwechselbaren Abstimmungsplakaten für ein «JA zur direkten Demokratie» und «zur Selbstbestimmung». Lassen wir uns nicht täuschen: Es geht um eine brandgefährliche SVP-Initiative, die im Endeffekt eine unverzichtbare Grundlage der schweizerischen Demokratie in Frage stellt: den Rechtsstaat, der die Menschenrechte und den Minderheitenschutz garantiert. Die Selbstbestimmungsinitiative mit […] » Weiterlesen

Unsere Empfehlungen für die Abstimmung vom 23. September in Kürze:

JA zur Fair-Food Initiative, weil gesund essen gut ist für Mensch, Tier, Natur und Puur– mit einem JA wird’s für alle noch besser! JA zum Gegenvorschlag zur Velo-Initiative, weil das Velofahren auch vom Bund gefördert werden soll. JA zur Volksinitiative „für Ernährungssouveränität. Die Landwirtschaft betrifft uns alle“ » Weiterlesen

Jetzt erst recht, aus Überzeugung: JA zur Fair-Food-Initiative!

Umfragen haben gezeigt, dass die Volksinitiative «für gesunde sowie umweltfreundlich und fair hergestellte Lebensmittel» in der Bevölkerung erfreulich hohe Unterstützung geniesst. Deshalb versuchen die Gegner dieser Fair-Food-Initiative nun, die positive Stimmung mit Behauptungen, Falschaussagen und Angstpropaganda zu kehren. Lassen Sie sich dadurch nicht verunsichern! Orientieren Sie sich weiterhin am Titel und Text der Initiative – […] » Weiterlesen

JA zum Bundesbeschluss für sichere und attraktive Velowege

Der Bundesbeschluss über die Velowege ist ein direkter Gegenvorschlag zur Veloinitiative, die zugunsten dieses Kompromisses zurückgezogen worden ist. Er bringt eine kleine, aber wichtige Ergänzung in der Bundesverfassung:  Neu soll der Bund nicht nur Grundsätze über die Fuss- und Wanderwege festlegen können, sondern auch für die Velowege. Folgende Argumente sprechen für ein JA: ·     Mehr […] » Weiterlesen

JA zur Fairfood-Initiative – JA aus drei guten Gründen!

Am 23. September gelangt die Volksinitiative „für gesunde sowie umweltfreundlich und fair hergestellte Lebensmittel“ zur Abstimmung. Für die Fair-Food-Initiative haben wir von der GFL Zollikofen seinerzeit mehr als 500 Unterschriften gesammelt. Auch SP und EVP, Tierschützer, Bauern und viele weitere Personen und Organisationen empfehlen ein JA. Regional statt eingeflogen Der Klimawandel gehört zu den grössten […] » Weiterlesen

Geldspielgesetz – mit einem NEIN zurück an den Absender

Für einmal sind sich (fast) alle Jungparteien einig – von den Jungsozialisten bis zu den Jungliberalen – und wie die Jungen Grünen und die Grünen haben zehn SVP-Kantonalparteien und die FDP Schweiz die Nein-Parole beschlossen. Sie sind sich einig: Das Geldspielgesetz gehört zurückgeschickt an den Absender, damit das Parlament die offensichtlichen Mängel beheben kann. Aus […] » Weiterlesen

Unentschieden zur Vollgeld-Initiative – wie stimmen Sie?

«Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank!» So lautet der vollständige Titel der Vollgeld-Initiative, über die wir am 10. Juni abstimmen. Die Grünen haben auf schweizerischer und kantonaler Ebene (nach anfänglicher Tendenz zu einer Ja-Parole) klar Stimmfreigabe beschlossen und damit zum Ausdruck gebracht, dass es aus grüner Sicht gute Gründe pro und contra Vollgeld […] » Weiterlesen