Nein zum Freihandelsabkommen mit Indonesien

Mit dem vorliegenden Abkommen werden auf allen wichtigen Schweizer Exporten nach Indonesien, zum Beispiel Maschinen und Pharmazeutika, die Zölle weitgehend abgebaut. Im Gegenzug können indonesische Unternehmen Industrieprodukte, zum Beispiel Textilien, zollreduziert in die Schweiz exportieren. Für landwirtschaftliche Produkte wie Palmöl sieht das Abkommen keinen Freihandel vor, hier kommt es lediglich zu einer Zollreduktion, und dies […] » Weiterlesen

Stopp dem Abbau der Erholungszeiten für Familien und Verkaufspersonal!

Am 7. März stimmen wir über eine Änderung des Gesetzes über Handel und Gewerbe ab. Es geht einerseits um die unbestrittene (weil sinnvolle) neue Regelung für E-Zigaretten. Es sollen für diese die gleichen Regeln gelten wie bei herkömmlichen Raucherwaren. Umstritten sind demgegenüber die in der Hauptvorlage neu vorgesehenen vier bewilligungsfreien Sonntagsverkäufe pro Jahr (bisher zwei). […] » Weiterlesen

Nein zur E-ID von privaten Unternehmen

Die elektronische Identität (E-ID) ist ein neuer amtlicher Ausweis: der digitale Schweizer Pass. Dass ein solcher überfällig ist, ist unbestritten. Das E-ID-Gesetz gibt aber einen historischen Systemwechsel vor: Private Unternehmen sollen die E-ID ausstellen und sensible private Daten verwalten können. An die Stelle des staatlichen Passbüros treten Grossbanken, Versicherungsgesellschaften und staatsnahe Konzerne — es soll […] » Weiterlesen

Eine regionale Feuerwehr – für mehr Sicherheit in der Zukunft

Wissen Sie, wie lange es dauert, bis «üsi Füürwehr» vor Ort eintrifft? Spätestens 10 Minuten nach Alarmeingang stehen die ersten 10 Personen da! In der Tat eine sportliche Leistung! Damit diese Einsatzbereitschaft weiterhin gewährleistet ist, werden ab Januar 2022 die Feuerwehren der Gemeinden Moosseedorf, Münchenbuchsee, Urtenen-Schönbühl und Zollikofen sowie einiger Anschlussgemeinden zur „Feuerwehr Region Moossee“ […] » Weiterlesen

NEIN zum Verhüllungsverbot

Am 7. März stimmen wir über eine Volksinitiative ab, die will, dass weder aus religiösen Gründen noch zu politischen Zwecken das Gesicht versteckt werden darf. In den letzten Monaten haben wir festgestellt, wie schwierig Kommunikation ist, wenn man das Gesicht nicht sieht. Grundsätzlich entspricht es unserer offenen Haltung, dass wir das Gesicht zeigen. Dennoch kann […] » Weiterlesen

Am 29. November: Wie abstimmen? Wie wählen?

Ich stimme JA zur Kriegsgeschäfte-Initiative, weil ich nicht will, dass mein Pensionskassenvermögen in internationale Rüstungskonzerne investiert wird. Waffen töten und zerstören; die Welt braucht stattdessen Produkte und Dienstleistungen, die aufbauen und ein lebenswertes Leben für alle ermöglichen. Ich stimme ebenfalls JA zur Konzernverantwortungs-Initiative, damit Schweizer Konzerne ihre Sorgfaltspflicht bezüglich Menschenrechte und Umwelt seriös wahrnehmen. Kinderarbeit […] » Weiterlesen

Kein Schweizer Geld für die Kriege dieser Welt!

Kriege und bewaffnete Konflikte wüten überall auf der Welt. Viele dieser Konflikte gehen in der Flut der Medienberichte verloren. Sichtbar aber werden sie, wenn man den stetig steigenden Umsatz der Rüstungsindustrie betrachtet: Das Geschäft mit dem Tod floriert. Die Kriegsgeschäfte-Initiative will verhindern, dass sich die Schweiz daran beteiligt. 2019 gab es auf der ganzen Welt […] » Weiterlesen

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: JA zur Konzernverantwortungsinitiative

Immer wieder werden im Ausland gravierende Verstösse gegen Menschenrechte und gegen den Schutz der Umwelt aufgedeckt – und die Verantwortung dafür liegt bei Unternehmen mit Sitz in der Schweiz. Häufig geschehen diese Verfehlungen in Ländern ohne funktionierendes Justizsystem oder mit korrupten Regierungen, weshalb die verantwortlichen Konzerne vor Ort nicht zur Rechenschaft gezogen werden können. In […] » Weiterlesen

Erfreuliche Abstimmungsergebnisse in Zollikofen

Mit 87,75 % JA haben die Stimmberechtigten in Zollikofen dem Kredit für die Schulraumerweiterung zugestimmt – für ein energetisch vorbildliches Bauprojekt, das dank erfolgreichen GFL-Anträgen auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage zur Produktion von Solarstrom erhalten wird und im strengen Minergie-P-Standard gebaut werden muss. Mit 80 % JA wurde in Zollikofen der Kredit für die Eisbahn-Sanierung […] » Weiterlesen

JA zum Hirzi-Kredit, JA zur Änderung der Gemeindeverfassung und weitere Abstimmungsparolen

Die GFL Zollikofen empfiehlt für die Gemeindeabstimmungen vom 27. September 3 x JA: JA zur Kredit für das Sportzentrum Hirzenfeld und JA zur zugehörigen Änderung der Gemeindeverfassung) weil die Investition in die Sanierung der Eisbahn mit Überdachung samt grosser Photovoltaik-Anlage zur Solarstrom-Produktion nötig ist und auch ökologische Verbesserungen bringt / Dazu der persönliche Beitrag von […] » Weiterlesen