JA zur Initiative «Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern»

Heute besitzen 1,9 Prozent der Bevölkerung in der Schweiz die Hälfte aller Vermögenswerte. Die Erträge daraus – zum Beispiel Dividenden – werden immer tiefer besteuert. Die Volksinitiative „Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern“ will Gegensteuer geben. Sie verlangt, dass Kapitaleinkommen ab einer bestimmten, gesetzlich noch festzulegenden Höhe stärker besteuert werden als Lohneinkommen. Konkret sollen Kapitaleinkommen beispielsweise […] » Weiterlesen

Alle Paare sind gleichberechtigt – JA zur „Ehe für alle“

Menschen heiraten unter anderem, weil sie ihre Lebensgemeinschaft auf eine dauerhafte Basis stellen wollen, sich gegenseitig finanziell absichern und gegenüber der Gesellschaft ihre Verbundenheit ausdrücken möchten. Einem Teil der Gesellschaft in der Schweiz werden diese Rechte jedoch verweigert. In einer modernen liberalen Gesellschaft darf das nicht sein. In verschiedenen Ländern wird das Recht auf Ehe […] » Weiterlesen

Erneut – Ladina Kirchen am 29. August auf jeden Wahlzettel!

Auch für den zweiten Wahlgang der Regierungsstatthalterwahlen am 29. August 2021 empfehlen wir Ladina Kirchen als versierte und kompetente Persönlichkeit. Sie besitzt dank mehrjähriger Erfahrung im Zivil- und Strafrecht, speziell Familienrecht, das nötige Rüstzeug für dieses anspruchsvolle Amt. Wichtig ist Ladina Kirchen die Nähe zu den Menschen, auch zu «den Schwächeren». Sie setzt sich unter […] » Weiterlesen

2 x Ja, weil auch wir schützen wollen, was wir lieben! Z.B. Trinkwasser

«Den Wasserhahn aufdrehen und einfach trinken… Diese Selbstverständlichkeit in der Schweiz ist ein hohes Gut!» Mit dieser Motivation hat sich Adrian Schuler der Bewegung «4aqua» angeschlossen. Er ist parteiloses Mitglied der Kommission Tiefbau-, Ver- und Entsorgung der Gemeinde Zollikofen, Geschäftsführer einer grossen Kläranlage – und er weiss, welchen Einfluss Verunreinigungen auf unser Wasser haben. Mit […] » Weiterlesen

JA zum Klimaschutz

Hitzewellen, Erdrutsche, Gletscherschwund: der Klimawandel ist weltweit spürbar und die Schweiz als Alpenland ist davon besonders betroffen. Gehen wir nicht entschiedener gegen den Klimawandel vor, verursacht er grosse Schäden und hohe Kosten. Die Schweiz hat als wohlhabendes Industrieland eine besonders grosse Verantwortung. Mit dem neuen CO2-Gesetz werden die klimaschädigenden Treibhausgas-Emissionen, insbesondere der CO2-Ausstoss, gesenkt. Dazu […] » Weiterlesen

Nein zu diesem «Terrorgesetz»

Am 13. Juni wird über das «Bundesgesetz über polizeiliche Massnahmen zur Bekämpfung von Terrorismus (PMT)» abgestimmt. Hinter dem Titel verbergen sich problematische Inhalte: Das «Terrorgesetz» ermöglicht es, Menschen zu bestrafen, bevor sie eine Tat begangen haben: Dafür stufen die Behörden sie als «Gefährder*innen» ein. Gestützt auf eine vage Definition von Terrorismus kann der Staat präventiv […] » Weiterlesen

Jede Stimme zählt – auch Ihre/deine!

Unsere Abstimmungsempfehlungen für die Volksabstimmung vom 7. März im Überblick: NEIN zum Verhüllungsverbot NEIN zum E-ID-Gesetz NEIN zum Wirtschaftsabkommen mit Indonesien NEIN zur Ausdehnung der Sonntagsarbeit im Kanton Bern: Deshalb NEIN zur Hauptvorlage, JA zum Eventualantrag JA zur Regionalisierung der Feuerwehr Für den GFL-Vorstand: Marceline Stettler, Präsidentin → Detaillierte Abstimmmungsempfehlungen » Weiterlesen

Nein zum Freihandelsabkommen mit Indonesien

Mit dem vorliegenden Abkommen werden auf allen wichtigen Schweizer Exporten nach Indonesien, zum Beispiel Maschinen und Pharmazeutika, die Zölle weitgehend abgebaut. Im Gegenzug können indonesische Unternehmen Industrieprodukte, zum Beispiel Textilien, zollreduziert in die Schweiz exportieren. Für landwirtschaftliche Produkte wie Palmöl sieht das Abkommen keinen Freihandel vor, hier kommt es lediglich zu einer Zollreduktion, und dies […] » Weiterlesen

Stopp dem Abbau der Erholungszeiten für Familien und Verkaufspersonal!

Am 7. März stimmen wir über eine Änderung des Gesetzes über Handel und Gewerbe ab. Es geht einerseits um die unbestrittene (weil sinnvolle) neue Regelung für E-Zigaretten. Es sollen für diese die gleichen Regeln gelten wie bei herkömmlichen Raucherwaren. Umstritten sind demgegenüber die in der Hauptvorlage neu vorgesehenen vier bewilligungsfreien Sonntagsverkäufe pro Jahr (bisher zwei). […] » Weiterlesen

Nein zur E-ID von privaten Unternehmen

Die elektronische Identität (E-ID) ist ein neuer amtlicher Ausweis: der digitale Schweizer Pass. Dass ein solcher überfällig ist, ist unbestritten. Das E-ID-Gesetz gibt aber einen historischen Systemwechsel vor: Private Unternehmen sollen die E-ID ausstellen und sensible private Daten verwalten können. An die Stelle des staatlichen Passbüros treten Grossbanken, Versicherungsgesellschaften und staatsnahe Konzerne — es soll […] » Weiterlesen