Mitmachen bei einem Pilotversuch mit Mobility Pricing in der Region Bern — auch zur Verkehrsentlastung Zollikofens

Mit einer Motion fordern Bruno Vanoni und Mitunterzeichnende aus GFL und glp, dass sich Zollikofen an einem allfälligen regionalen Pilotversuch mit Mobility Pricing beteiligt. Konkret will die am 27. Mai eingereichte Motion den Gemeinderat beauftragen: die Bemühungen des Kantons und anderer Aggiomerationsgemeinden zu unterstützen, damit ein vom Bund angestrebter Pilotversuch mit Mobility Pricing in der […] » Weiterlesen

Aufrechterhaltung des Parlamentsbetriebs in Zeiten mit Einschränkungen der Versammlungsfreiheit

Mit einer Motion fordern Beat Koch und Mitunterzeichnende aus GFL und glp die nötigen Vorkehrungen, damit das Gemeindeparlament, aber auch die Kommissionen und der Gemeinderat künftig weiterarbeiten dürfen, auch wenn beispielsweise wegen einer Pandemie keine Sitzungen mehr stattfinden dürfen. Konkret soll der Gemeinderat beauftragt werden, sich für die Anpassung der notwendigen rechtlichen Grundlagen einzusetzen, sowie […] » Weiterlesen

Zollikofen wird solarikofen: mit einem Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) mit der Solargenossenschaft und weiteren Massnahmen

Mit einem überparteilichen Vorstoss, der in der Klimagruppe des Grossen Gemeinderates erarbeitet wurde, fordern Bruno Vanoni und Mitunterzeichnende aus GFL, glp, SP, EVP und FDP eine verstärkte Förderung der Sonnenenergie-Nutzung in Zollikofen. Konkret will die am 27. Mai eingereichte Motion den Gemeinderat beauftragen, zur verstärkten Förderung der Sonnenenergie-Nutzung in Zollikofen folgende Massnahmen zu prüfen, in […] » Weiterlesen

Zollikofen wird elektromobil: mit einer öffentlichen Ladestation für E-Fahrzeuge und weiteren Massnahmen

Die am 26. Februar 2020 eingereichte Motion von Beat Koch und 10 Mitunterzeichnenden aus GFL, EVP, glp, FDP und BDP ist aus den Diskussionen in der überparteilichen Klimagruppe des Grossen Gemeinderats (GGR) hervorgegangen. Sie hat folgenden Wortlaut: Der Gemeinderat wird beauftragt, zur Förderung des Wechsels von fossilen Treibstoffen auf Elektromobilität folgende Massnahmen zu prüfen, in […] » Weiterlesen

Zollikofen heizt zunehmend klima-neutral: dank verstärkter Biogas-Nutzung in der Gasversorgung, CO2-Kompensation und weiteren Taten

Die am 26.2.2020 eingereichte Motion von Bruno Vanoni und 12 Mitunterzeichnenden aus SP, EVP, glp und FDP ist in der überparteilichen Klimagruppe des GGR zur Diskussion gestellt und dann mit folgendem Wortlaut eingereicht worden: Der Gemeinderat wird beauftragt, zur Senkung der Klimabelastung durch die Gasversorgung folgende Massnahmen zu prüfen, in eigener Kompetenz umzusetzen bzw. — […] » Weiterlesen

Neues von der überparteilichen Klimagruppe: Zwei Vorstösse eingereicht – und erheblich erklärt!

Im Juli 2019 hat sich die „Klimagruppe Zollikofen“ * formiert, bestehend aus Mitgliedern sowohl des Gemeinderates als auch des Grossen Gemeinderates. Vertreten sind die Parteien/Fraktionen EVP, FDP, GFL, GLP, SP und SVP. Das Ziel der Gruppe ist es, gemeinsam politisch breit abgestützte, umsetzbare, finanziell und sozial tragbare Lösungen zur Reduktion der CO2-Emissionen in Zollikofen zu […] » Weiterlesen

Gemeindeparlament verneint Dringlichkeit der GFL-Motion zum Klimaschutz

Der Grosse Gemeinderat (GGR) Zollikofen hat es am Mittwochabend, 27. März, abgelehnt, die Motion von Beat Koch und Mitunterzeichnenden aus der GFL-Fraktion „Netto null CO2-Emissionen in Zollikofen bis 2050“ als dringlich zu erklären. Über die Motion wird inhaltlich somit erst an einer nächsten GGR-Sitzung, frühestens im Mai beraten. » Weiterlesen

Kritische Fragen zur Alterszentrum-Überbauung (inkl. Post)

An der letzten Sitzung des Grossen Gemeinderats (GGR) des Jahres 2018 haben Marceline Stettler und Mitunterzeichnende aus der GFL-Fraktion eine Interpellation eingereicht, damit sich der Gemeinderat endlich einmal zu Kritik an der Überbauung „Kreuz Bernstrasse Nord“ äussern kann. Es geht um das Areal, auf dem das Alterszentrum Bernerrose gebaut worden ist und mit der Post […] » Weiterlesen

Kantonale Steuergesetzrevision: Auswirkungen auf die Gemeindefinanzen?

An der letzten Sitzung des Grossen Gemeinderats (GGR) waren die Finanzen ein Hauptthema: Dass Zollikofen ein strukturelles Defizit habe, wurde verschiedentlich erwähnt. Unheil verspricht in diesem Zusammenhang die vom Grossen Rat beschlossene kantonale Steuergesetzrevision 2019, von der vor allem Konzerne mit hohen Gewinnen profitieren. Gemäss Regierungsrat werden ab 2020 für unsere Gemeinde jährlich 185’000 CHF […] » Weiterlesen