COVID-19-Gesetz – für den Ernstfall!

Wir alle wurden vor über einem Jahr völlig unvorbereitet und hart von der COVID-19-Pandemie mit ihren Auswirkungen getroffen. Schnellstmöglich hat der Bundesrat gehandelt und Unterstützungsmassnahmen beschlossen, wie z.B. die Kurzarbeitsentschädigung. Dieses Notrecht war jedoch auf 6 Monate befristet. Folglich haben Bundesrat und Parlament im Herbst das Covid-19-Gesetz erarbeitet, das die Basis für die Fortführung verschiedenster Massnahmen bildet, wie z.B. wirtschaftliche Unterstützung von Unternehmen, Selbständigen, Arbeitnehmenden oder Kulturschaffenden. Dieses Gesetz ist auf die Bewältigung der Corona-Pandemie beschränkt und hilft vielen Betroffenen, sich «über Wasser» zu halten. Bei einem Nein in der Volksabstimmung müssten die Hilfsprogramme im kommenden September eingestellt werden.

Niemand weiss, wie die Situation im September sein wird! Niemand weiss, ob wir gegen den Winter hin mit einer neuen Welle zu kämpfen haben! Aus diesem Grund braucht es dieses Gesetz und aus diesem Grund stimme ich «JA».

Für den GFL-Vorstand: Marceline Stettler, Präsidentin