Die GFL engagiert sich weiter – mit Co-Präsidium und frischem Elan

Die GRÜNE Freie Liste GFL Zollikofen hat an ihrer Jahresversammlung am 7.6.2021 ein Co-Präsidium gewählt: Marceline Stettler und Sabine Breitenstein wurden für zwei Jahre mit Applaus an die Spitze der GFL gewählt. Im Vorstand wurden die bisherigen Mitglieder Anna Badertscher, Anne-Lise Greber-Borel, Edi Westphale und Bruno Vanoni bestätigt. Jean Pierre Rosat wurde mit Dank aus dem Vorstand verabschiedet.

(Nachtrag zur Information: Nach ihrer Wahl zur Bauverwalterin der Gemeinde Zollikofen ist Sabine Breitenstein per sofort aus allen Funktionen bei der GFL Zollikofen zurückgetreten.)

Vor der Jahresversammlung hatten Interessierte Gelegenheit, die grösste Solaranlage in der Gemeinde Zollikofen auf den Dächern der Securitas-Gruppe zu besichtigen. Anschliessend warb der neue grüne Grossrat Jan Remund für die Berner Solar-Initiative, die das riesige Potenzial der Sonnenenergie ausschöpfen helfen will: möglichst auf jedem geeigneten Berner Dach.

Zollikofen sagt Ja zum CO2-Gesetz!

Einen Rückschlag in ihrem Engagement für die Energiewende und den Klimaschutz musste die GFL mit der knappen Ablehnung des CO2-Gesetzes hinnehmen. In Zollikofen hat aber immerhin eine Mehrheit von 56,7% Ja gestimmt. Die GFL dankt allen Stimmenden, die ihren Parolen gefolgt sind, und wertet die Zustimmung in der Gemeinde Zollikofen als Zeichen, dass hier weiter vorwärts gemacht werden soll mit dem Energiesparen und der Förderung erneuerbarer Energie.

Teilrückzug der Einsprache «Dreieck Süd»

Aufgrund dieser Zielsetzung hat der GFL-Vorstand beschlossen, in zentralen Punkten an der Einsprache gegen das Planungsvorhaben «Dreieck Süd» festzuhalten. Aufgrund von neuen Informationen, die an der Einspracheverhandlung zu erfahren waren, werden einzelne Einsprachepunkte zurückgezogen. Die GFL vertraut auf die abgegebene Zusicherung, dass bei der RBS-Station Oberzollikofen mindestens gleich viele Velo-Abstellplätze eingerichtet werden wie bisher und dass die Fusswege auf dem Areal «Dreieck Süd» grundsätzlich auch von Velos befahren werden dürfen.

Für den GFL-Vorstand: Bruno Vanoni