GGR-Sitzung vom 22. Februar: Ohne Begeisterung für Auslagerung

Nach 28 Betriebsjahren entspricht die Mehrzwecksammelstelle in der Lättere nicht mehr den heutigen Anforderungen. Der Platz ist zu klein, ein effizienter und sicherer Ablauf nicht mehr möglich. Die GFL hat an der letzten Sitzung des Grossen Gemeinderats mehrheitlich einer Auslagerung zugestimmt, d.h. die Sammelstelle ab 2018 neu in Worblaufen der Firma AREC anzugliedern. Der Entscheid fiel uns nicht leicht, vor allem, weil zukünftig das Entsorgen von Spezialabfällen „zu Fuss“ nicht mehr so einfach möglich ist. Vergeblich haben wir versucht, die Gemeinde und die neue Betreiberfirma zu gezielten Sensibilisierungsaktionen zwecks Vermeidung von Abfall und Littering zu bewegen (wie z.B. Bring- und Holtage oder Repaircafés).

Detaillierte Informationen: Auslagerung Mehrzwecksammelstelle_GFL-Anträge_und_Begründungen_GFL-Sprecher_Bruno_Vanoni

Gegen unnötig beleuchtete Schaufenster
Schaufenster und Reklametafeln ganze Nächte leuchten zu lassen, ist nicht nur für Zugvögel und nachtaktive Amphibien oft tödlich, es stört Mensch und Umwelt und täuscht eine falsche Sicherheit vor, nebst der Energieverschwendung. In einem Vorstoss verlangten wir vom Gemeinderat Gegenmassnahmen. Nach Genehmigung der Ortsplanungsrevision (April 2017) bietet das Baureglement neu (Art. 50, Lichtemission) die rechtliche Grundlage für Massnahmen gegen solche Lichtverschmutzung. Sie lässt sich z.B. reduzieren durch Dimmen von Beleuchtungen oder durch den Einsatz von Bewegungsmeldern während der Nacht.

Detaillierte Informationen: Motion Lichtverschmutzung

Für die GFL-Fraktion: Marceline Stettler

Zum Vormerken: Samstag, 25. März, 8 – 12 Uhr, vor der Aula Sekundarstufe I: Velobörse – organisiert von SP und GFL Zollikofen. Weitere Informationen