GGR-Sitzung vom 26. August: Pilotversuch für Mobility Pricing – wir werden mitreden können!

Der Bund sucht interessierte Städte und Gemeinden, die bei einem Pilotversuch von Mobility-Pricing mitmachen wollen. Dabei soll versucht werden, mit verkehrsabhängigen Abgaben die Verkehrsspitzen zu glätten. Falls ein Versuch startet, wäre die Region Bern und seit der letzten Sitzung des Grossen Gemeinderats (GGR) auch Zollikofen daran interessiert. Dank Unterstützung von der SP und den Mitteparteien wurde ein entsprechendes Postulat der GFL, wenn auch gegen den Willen des Gemeinderats, überwiesen.

Die GFL hilft vorsorgen – und sparen!

Mit einem zweiten Vorstoss erreichten wir, dass der Gemeinderat nach Anpassung des übergeordneten Rechts technische und organisatorische Voraussetzungen schafft, damit der GGR notfalls auch ohne physische Anwesenheit der GGR-Mitglieder auf digitalem Weg entscheiden kann.

Erleichtert sind wir, dass die Erweiterung der Internetanbindung an Zollikofens Schulen wie auch die Umstellung der IP-Telefonie dank mehrheitlicher Zustimmung des Rats jetzt zügig in Angriff genommen werden kann. Mit einem Rückweisungsantrag hatte die GFL im letzten Oktober dazu beigetragen, dass der ursprüngliche Antrag des Gemeinderates zurückgezogen und überarbeitet wurde und so eine kostengünstigere Lösung beschlossen werden konnte.

Für die GFL-Fraktion: Marceline Stettler, Präsidentin

An der GGR-Sitzung vom 26. August sind aus dem Kreis der GFL-Fraktion zwei neue Vorstösse eingereicht worden: