GGR-Sitzung vom 26. Juni: Ja zur Erweiterung der Tagesschule und zu besseren Betreuungsangeboten

Die Tagesschule in Zollikofen hat sich bewährt und ist für viele Eltern ein willkommenes und geschätztes Angebot, das zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie beiträgt. Die steigenden Schülerzahlen führen zunehmend zu Platzproblemen, weshalb ein Ausbau der bestehenden Strukturen notwendig wird, um die Qualität der Betreuung noch gewährleisten zu können.

Die GFL hat anlässlich der letzten Sitzung des Grossen Gemeinderats (GGR) am 26. Juni ja gesagt zu einer temporären Verlegung der im Türmli-Schulhaus gelegenen Schulbibliothek in einen Container, damit das Erdgeschoss vorübergehend für die Tagesschule genutzt werden kann. Auch wenn eine solche provisorische Lösung sicher nicht optimal und auch nicht ganz billig ist, bedeutet sie doch eine spürbare Entlastung der Tagesschule, die raummässig wirklich an ihre Grenzen stösst. Im Rahmen der Schulraumplanung soll dann definitiv entschieden werden, wo welche schulischen Angebote geführt werden, dies auch mit der Option eines Schul-Neubaus.

Eine Ganztagesschule wird allerdings nicht darunter sein; ein entsprechendes Postulat aus den Reihen der SP wurde an derselben GGR-Sitzung als erledigt abgeschrieben. Der Gemeinderat hat aber angekündigt, die Einführung eines Tageskindergartens zu prüfen, da gerade die jüngsten Kinder vom zuweilen doch recht lebhaften Tagesschulbetrieb oft noch überfordert sind. Auch sollen das Betreuungsangebot der Tagesschule optimiert und den Öffnungszeiten der Kita angepasst sowie ein „Morgentreff“ in den beiden Schulhäusern Geisshubel und Steinibach geprüft werden. Die GFL begrüsst diese Absichten und hofft, dass die entsprechenden Massnahmen in absehbarer Zeit realisiert werden können.

Annette Tichy-Gränicher, GGR-Mitglied