GGR-Sitzung vom 29. August (II): Dringliche Interpellation zur Verkehrssicherheit

Weil die Sanierung der Kreuzung Eichenweg/Länggasse kurz vor ihrem Abschluss steht, hat die GFL an der Sitzung des Grossen Gemeinderats (GGR) vom 29. August eine dringliche Interpellation eingereicht. Damit wollte sie vom Gemeinderat in Erfahrung bringen, welche Massnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit insbesondere für die Velofahrenden geprüft worden sind bzw. nun auch tatsächlich realisiert werden. Der GGR hatte nämlich die Bewilligung des Sanierungskredits im August 2017 mit dem Auftrag verknüpft, eine vertiefte Beurteilung und Beratung durch Verkehrssicherheitsexperten beizuziehen. Der GGR hat der Dringlichkeit der Motion zugestimmt. Von der danach schriftlich abgegebenen Stellungnahme des Gemeinderats erklärte sich der Urheber der Interpellation, Bruno Vanoni, zumindest “vorläufig” befriedigt. Für eine abschliessende Beurteilung der getroffenen Massnahmen müssen erste Erfahrungen mit den neuen Verkehrssignalen, Strassenmarkierungen und Platzverhältnissen gesammelt werden.

Wortlaut der dringlichen Interpellation samt Antwort des Gemeinderates: hier klicken!