Gut für den Kanton Bern, gut fürs Klima – und gut auch für Zollikofen!

Vor knapp drei Monaten hat eine deutliche Mehrheit in Zollikofen JA gestimmt zum CO2-Gesetz, das leider auf Bundes- und Kantonsebene knapp abgelehnt wurde. Zollikofen hat damit ein klares Zeichen gesetzt für den Klimaschutz. Alle, die in der eidgenössischen Volksabstimmung im Juni für das CO2-Gesetz waren, können am 26. September ihren Willen bekräftigen: Es geht dann um eine Ergänzung der Berner Kantonsverfassung mit einem Klimaschutz-Artikel, der vom Grossen Rat (auf meine Initiative hin) ausgearbeitet wurde und den jetzt auch der Berner Regierungsrat zur Annahme empfiehlt.

Aber auch alle, die gegen das komplexe CO2-Gesetz waren, haben diesmal gute Gründe für ein JA. Mit einem JA zum Klimaschutz-Artikel können alle zeigen, dass sie den menschengemachten Klimawandel nicht leugnen und nicht den Kopf in den Sand bzw. ins nächste Hochwasser stecken wollen. Mit einem JA geben wir alle vielmehr ein grundsätzliches Bekenntnis zum Klimaschutz ab. Konkret wollen wir so mithelfen, den Kanton Bern bis 2050 klimaneutral zu machen. Der Kanton und die Gemeinden sollen ihren Beitrag leisten, damit die Schweiz den Klimavertrag von Paris einhalten kann, in dem sich praktisch alle Länder der Welt zum Klimaschutz verpflichtet haben.

Klimaschäden vorbeugen und vorsorgen

Gewiss: Der neue Verfassungsartikel enthält noch keine konkreten Massnahmen. Aber er setzt ein klares Ziel mit Leitplanken: Klimaschutz soll sozial verträglich sein und als Chance für die Wirtschaft genutzt werden. Auch die Gemeinden sind gefordert, Schäden infolge der Klimaerhitzung vorzubeugen und sich zu wappnen gegen immer häufiger auftretende Wetterextreme wie kürzlich Intensivregen und Hochwasser. Vorsorgen ist wichtig – gut für alle, auch für uns in Zollikofen!

Mit welchen Massnahmen der Verfassungsauftrag bis 2050 umgesetzt wird, können wir später entscheiden, Schritt für Schritt. Am 26. September geht’s erst mal ums Prinzip: JA zum Klimaschutz!

Für den GFL-Vorstand: Bruno Vanoni, Grossrat, Initiant der Ausarbeitung des Klimaschutz-Artikels

Weitere GFL-Abstimmungsempfehlungen:

  • JA zur Volksinitiative «Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern»
  • JA zur «Ehe für alle»

Weitere Informationen zum Klimaschutz-Artikel der Berner Kantonsverfassung: