Letzte Gelegenheiten: JETZT wählen, um Bern weiterzubringen

Wetten, dass bis heute (22. März, Donnerstag vor dem Wahlsonntag) nur jede dritte Person ihr Wahlrecht genutzt hat, um die Regierung und das Parlament des Kantons Bern für die nächsten vier Jahre zu bestimmen?

Für alle, die die letzten Gelegenheiten noch packen wollen: brieflich wählen – noch heute Donnerstag per A-Post oder bis Sonntag, 10 Uhr, direkt in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung. Oder dann am Sonntag von 10 bis 12 Uhr direkt in den Wahllokalen in der Aula Sekundarstufe oder im Schulhaus Steinibach.

Am Einfachsten geht es mit Liste 7 – Grüne – für die Grossratswahlen, mit den einheimischen Kandidierenden Viktoria Müller, Samuel Scherrer (Worblaufen), Marceline Stettler, Bruno Vanoni (bisher) und Edi Westphale (am besten 2x auf jede Liste).

Und auf jeden Wahlzettel für die Regierungsratswahlen einzig die vier folgenden Namen schreiben: Christine Häsler (Grüne), Christoph Ammann (bisher), Evi Allemann und Christophe Gagnebin.

Wer so wählt, hilft mit, den Kanton Bern wirklich weiterzubringen: ökologisch und sozial, gut für Mensch und Umwelt!

Der GFL-Vorstand