Liste 3: Erste Wahl fürs Klima – mit vier Kandidierenden aus der GFL

Klimaschutz, sozialer Zusammenhalt, faire Digitalisierung und Weiterentwicklung der Demokratie.  Mit diesen Anliegen treten die GRÜNEN zu den kantonalen Wahlen vom 27. März an. Auf der Website www.gruenebern.ch wird im detaillierten Wahlprogramm aufgezeigt, wofür wir GRÜNE uns engagieren. Die Kurzformel dafür heisst: GRÜNE – erste Wahl fürs Klima, auch im Wahlkreis Mittelland-Nord, zu dem ja auch die Gemeinde Zollikofen gehört.

Für die Liste 3 – Grüne – hat die Regionalpartei Mittelland-Nord elf Frauen und elf Männer als Kandidierende bestimmt, darunter auch vier Aktive aus der GFL Zollikofen: unseren bewährten GFL-Gemeinderat Edi Westphale und drei engagierte Mitglieder des Grossen Gemeinderats: Anna Badertscher, Marceline Stettler und Bruno Vanoni.  Er bewirbt sich als Grossrat (seit 2014) zusammen mit seinem grünen Ratskollegen Thomas Gerber (Hinterkappelen) um die Wiederwahl.

Neben diesen beiden bisherigen Grossräten haben die GRÜNEN Mittelland-Nord zwei junge Frauen als Spitzenkandidatinnen bestimmt: Elisabeth Dubler aus Uettligen, die seit Jahren im Kreis der Jungen Grünen aktiv ist und in ihrer Wohngemeinde Wohlen vom Volk in die Geschäftsprüfungskommission gewählt wurde, und Franziska Grossenbacher, die aus Bolligen stammt, reiche Erfahrung aus dem Berner Stadtparlament mitbringt und kurz nach ihrem Umzug mit ihrer Familie nach Muri dort in den Grossen Gemeinderat gewählt worden ist.

Mit ihrer starken Liste 3 wollen die Grünen Mittelland-Nord im Grossen Rat einen dritten Sitz gewinnen. Helfen Sie mit, indem Sie die Namen der vier Kandidierenden aus Zollikofen doppelt auf Ihre Wahlliste schreiben. Und indem Sie Ihre Liste mit weiteren Namen der Liste 3 füllen – oder auch mit Namen der Liste 4, der Jungen Grünen. Dank einer Listenverbindung kommen alle Stimmen für die Listen 3 und 4 dem gleichen Ziel zugute: einem Wahlerfolg für die GRÜNEN. Herzlichen Dank!

Für den GFL-Vorstand: Anne-Lise Greber-Borel

Und in den Regierungsrat wählen wir «DIE KOMPETENTEN VIER» – Christoph Ammann, Erich Fehr, Evi Allemann und unsere bewährte grüne Bildungs- und Kulturdirektorin Christine Häsler!

Bitte vormerken: «Wähl-Bar» (unser verschobener Neujahrs-Apéro) mit Liedern von Misurina am 3. März, 19.00, im «Quadrat». Alle Interessierten sind herzlich willkommen!