Lokalkomitee Zollikofen für die Konzern-Initiative lädt ein zum Filmabend – und zum Mitmachen

Konzerne mit Sitz in der Schweiz verletzen mit ihren Geschäftspraktiken im Ausland die Menschenrechte und verursachen massive Umweltschäden. Dagegen richtet sich die Volksinitiative „Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt“, die so genannte „Konzernverantwortungsinitiative“ (noch kürzer auch Konzern-Initiative genannt). Zur Unterstützung der Initiative hat sich – wie in mehr als 60 Schweizer Gemeinden –  auch in Zollikofen ein Lokalkomitee gebildet. Der Anstoss dazu ging klar von Personen aus, die in keiner Partei aktiv sind. Mittlerweile machen aber parteipolitisch engagierte Personen mit.

Die Konzernverantwortungsinitiative wird einem beispiellos breit abgestützten Verein getragen. Dazu gehören über 100 Hilfswerke, Frauen-, Menschenrechts- und Umweltorganisationen, kirchliche, genossenschaftliche und gewerkschaftliche Vereinigungen sowie Aktionärsverbände. Unterstützt wird die Initiative von prominenten Persönlichkeiten aller politischen Schattierungen, auch aus der Wirtschaft (darunter der Berner Unternehmer Peter Stämpfli), aus den Kirchen und aus der Wissenschaft, darunter der jüngste Schweizer Nobelpreisträger Jacques Dubochet.

Die Grünen haben die Konzernverantwortungsinitiative von Anfang an politisch unterstützt. Sie sind im Initiativkomitee durch den Berner Stadtpräsidenten Alec von Graffenried (GFL) und die frühere Luzerner Nationalrätin Cécile Bühlmann vertreten.

Wer sich näher informieren möchte, kann dies am Dienstag, 19. März 2019, anlässlich des öffentlichen Filmabends tun, den das Lokalkomitee Zollikofen als erste Aktivität durchführt: Gezeigt wird im Restaurant „Im Quadrat“ (Bernstrasse 178) der Film „Sambia – Wer profitiert vom Kupfer?“ Anschliessend gibt es Information zur Initiative und Gesprächsmöglichkeiten bei einem kleinen Apéro. Flyer mit detaillierten Informationen

Wer die Initiative unterstützen möchte, kann

  • eine Fahne zum Aufhängen am Balkon, am Gartenzaun, am Garagentor usw. bestellen und so auf die Konzernverantwortungsinitiatiative aufmerksam machen
  • dem Lokalkomitee Zollikofen beitreten (ohne Verpflichtung zu weiterem Engagement oder auch als aktives Mitglied, das bei künftigen Aktivitäten mithelfen möchte
  • auf der Webseite der Konzernverantwortungsinitiative weitere Informationen und Unterstützungsmöglichkeiten kennenlernen.

Bruno Vanoni, GFL-Vorstandsmitglied, Grossrat des Kantons Bern und Mitglied des Grossen Gemeinderats (GGR) Zollikofen