Mit dem Essen etwas fürs Klima tun / Wahlen in den GFL-Vorstand / Nominationen für den Gemeinderat

„Was können wir mit unserem Essen für das Klima tun?“ Diese Frage motivierte trotz drückend-heissem Wetter am 11. August 2020 etliche Interessierte zum Besuch des Referats von Christine Badertscher, Agrarwissenschaftlerin und Nationalrätin. Es gibt eine ganze Palette von Massnahmen, die sich anbieten, erläuterte die Bauerntochter, so z.B. der Verzicht auf Nahrungsmittel, die eingeflogen werden, das Bevorzugen von saisonalen und regionalen Produkten oder das Vermeiden von Food Waste (Wegwerfen von Nahrungsmitteln). Die Kuh als Klimakillerin zu bezeichnen (wie es den Grünen von gegnerischer Seite unterstellt wurde), wäre falsch, führte Badertscher aus. Es gilt zu berücksichtigen, mit was Kühe gefüttert werden (Kraftfutter oder Gras) und dass Kühe zur Nutzung von Grasland sinnvoll sind.

Nationalrätin Christine Badertscher, befragt von ihrer Schwester Anna Badertscher, Zollikofen:

Zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt

Nach einem an Corona Schutzmassnahmen angepasstem Apéro wählten die Anwesenden an der GFL-Jahresversammlung neu Anna Badertscher und Sabine Breitenstein in den Vorstand der GFL – herzlich willkommen!

GFL-Liste für die Gemeinderatswahlen nominiert – mit Edi Westphale, bisher, an der Spitze

Für den Gemeinderat stellt sich Edi Westphale erneut zur Wahl, was mit spontanem Applaus bestätigt wurde. Besten Dank für deine erneute Einsatzbereitschaft zu Gunsten Ökologie, Sicherheit und Klimaschutz! (siehe persönlichen Beitrag von Edi Westphale zu seiner Motivation, zur Wiederwahl anzutreten)

Für den Gemeinderat kandidieren auf der vollen GFL-Liste weiter: Sabine Breitenstein, Beat Koch, Marceline Stettler, Annette Tichy und Bruno Vanoni. Die Namen der Nominierten für den Grossen Gemeinderat (GGR) werden wir später bekannt gegeben.

Für den Vorstand: Marceline Stettler, Präsidentin