Zum Gedenken an Marianne Morgenthaler (11. April 1948 – 15. August 2021)

Traurig haben auch wir im Kreis der GFL Zollikofen die Nachricht vom Tod unseres früheren Mitglieds Marianne Morgenthaler vernommen. Sie war 2010 nach ihrer Pensionierung (als sozialdiakonische Mitarbeiterin in der kirchlichen Sozial- und Seniorenarbeit) von Worb nach Zollikofen gezügelt. Von hier aus bestritt sie ihr letztes halbes Amtsjahr als grüne Grossrätin (1998 – 2010). Nach ihrem Rücktritt engagierte sie sich weiter im Vorstand der Grünen Kanton Bern und – fünf Jahre lang – auch als Präsidentin unserer Regionalpartei Grüne Mittelland-Nord (GMN). Als «aktive Jungrentnerin» stellte sie sich 2012 auf der GFL-Liste für die Gemeindewahlen in Zollikofen zur Verfügung.

Nach ihrem Wegzug nach Muri hat Marianne Morgenthaler dort die junge Ortspartei der Grünen tatkräftig unterstützt, als Sekretärin und polit-erfahrene Beraterin. Vor zwei Jahren musste sie sich einer Operation unterziehen – und liess sich danach nicht von weiterem Engagement abhalten, trotz aller Ungewissheit über den weiteren Verlauf ihrer Erkrankung und schweren Rückschlägen. Tief beeindruckt hat alle, die mit ihr in Kontakt geblieben sind, mit welcher Offenheit und welchem Durchhaltewillen sie mit ihrer Krankheit umgegangen ist. Noch im letzten Mai erklärte sie sich gewillt und motiviert, die ihr noch verbliebenen Aufgaben im Kreis der Grünen weiterzuführen…

Wir werden Marianne Morgenthaler in guter Erinnerung behalten und sind dankbar für ihr beispielhaftes Engagement für die Umwelt und ganz besonders für die Schwächsten in unserer Gesellschaft.

Für die GFL Zollikofen: Marceline Stettler, Präsidentin, und Bruno Vanoni, Grossrat

PS: Wegen «Corona» kann keine öffentliche Trauerfeier stattfinden. An Stelle von Blumenspenden empfehlen die Angehörigen als Spendenkonto: 30-586909-1, Verein Berner Beratungsstelle für Sans-Papiers, Vermerk: Marianne Morgenthaler

Todesanzeige der Angehörigen, erschienen in der Tageszeitung „Der Bund“ am 21.8.2021