News

Jahresbericht für die GFL-Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, 3. Mai, findet im Anschluss an den öffentlichen Vortrag über Biodiversität im Siedlungsgebiet die jährliche Mitgliederversammlung der GFL Zollikofen statt. Je nach Dauer des Vortrags und der nachfolgenden Pause wird mit den statutarischen Traktanden so ca. 20.45 bis 21.00 Uhr gestartet. Dazu sind alle Interessierten, auch (Noch)-Nicht-Mitglieder, herzlich eingeladen. Der Jahresbericht von GFL-Präsidentin […] » Weiterlesen

Die Planung fürs Bärenareal nachbessern: Chancen nutzen!

Auf dem bisher schlecht genutzten Bärenareal an der Bernstrasse vis-à-vis der RBS-Station Unterzollikofen soll eine verdichtete Überbauung mit gut 80 Wohnungen und gewerblichen Nutzungen entstehen. Die entsprechende Planung und ein Entwurf der zugehörigen Baureglements-Vorschriften lagen in den letzten Wochen öffentlich zur Stellungnahme auf. Die GFL hat diese Gelegenheit genutzt, um Einwände vorzubringen und Verbesserungsvorschläge zu […] » Weiterlesen

Es grünt – auch in Zollikofen: Wir gratulieren und danken herzlich

Die kantonalen Wahlen haben den Grünen in Zollikofen zusätzliche Stimmen eingebracht: Mit einem gewachsenen Wählerinnen- und Wähleranteil von 12,2 Prozent (2014: 11,3 %) hat die Liste der Grünen erstmals in einer Parlamentswahl die FDP-Liste überholt * und sich als drittstärkste Partei Zollikofens positioniert. Grossrat Bruno Vanoni, GFL-Präsidentin Marceline Stettler und GFL-Gemeinderat Edi Westphale haben zusammen […] » Weiterlesen

GGR-Sitzung vom 31. Januar: Unterstützung fürs Café Mondial – und ein abgelehnter GFL-Antrag

Der Grosse Gemeinderat überwies in seiner Sitzung vom 31.1.2018 die Motion “Unterstützung Café Mondial – Menschen treffen Menschen”. Damit wird der Gemeinderat beauftragt, das „Café Mondial“, ein Integrationsprojekt von dialog-gesundheit, zu unterstützen. Das Café Mondial bietet einmal pro Woche die Möglichkeit zu Begegnung und Austausch zwischen Menschen unterschiedlichster Herkunft. Die Idee des Café Mondial wurde […] » Weiterlesen

Trauriges von der Bernstrasse, Gefreutes aus dem Buchsiwald

An der Bernstrasse 3 klafft seit Mitte Dezember 2017 eine Lücke im Ortsbild: Das fast zweihundertjährige Bauernhaus wurde abgebrochen. Weder konstruktive Gespräche hinter den Kulissen noch 200 Unterschriften, weder Vorstösse im Grossen Gemeinderat noch rechtliche Schritte beim Regierungsstatthalteramt konnten den Gemeinderat vom unverständlichen Entscheid abbringen, ein mit üblichem Unterhaltsaufwand noch gut bewohnbares Haus mit zwei […] » Weiterlesen

GGR-Sitzung vom 29. November (II): Bärenareal – dem Zeitgeist entsprechend planen

Vor zehn Jahren waren autoarme Quartiere noch Neuland, heute sind sie Zeitgeist. Laut Studien deuten neue Technologien und Marktentwicklungen wie selbstfahrende Fahrzeuge, Elektromobilität oder Sharingkonzepte auf eine starke Veränderung der Mobilität von heute und in naher Zukunft hin. Heute wollen Mietende ein immer breiteres Spektrum an flexiblen und kombinierbaren Mobilitäts- und Nutzungsformen wie ÖV-Anbindung, Carsharing-Angebote […] » Weiterlesen

logo Gfl zollikofen

GGR-Sitzung vom 29. November (I): Vorbildliches Bären-Areal und Spende(n) für den Neubau der Blindenschule

An der Sitzung des Grossen Gemeinderats (GGR) vom 29. November hat die GFL mit zwei Vorstössen Erfolg gehabt: Die Motion von Marceline Stettler und Mitunterzeichnenden für eine “autoarme und energiepolitisch vorbildliche Überbauung” des Bären-Areals wurde nach einem beherzten Votum der Motionärin mit 19 gegen 14 Stimmen als Postulat beschlossen; der Gemeinderat hatte die Motion zuerst abgelehnt […] » Weiterlesen

Der Abbruch des alten Wohnhauses Bernstrasse 3 ist besiegelt

Die Bewilligung zum Abbruch des ehemaligen Bauernhauses an der Bernstrasse 3 ist am 1. Dezember rechtskräftig geworden. Nachdem das Regierungsstatthalteramts im Oktober sowohl Einsprachen gegen die Baubewilligung als auch aufsichtsrechtliche Einwände von GFL und FdU gegen den Abbruchentscheid abgewiesen hatte, ist die Beschwerdefrist unbenutzt abgelaufen. Und auch der in einem Nebenentscheid verlangte Nachweis der Entsorgungswege […] » Weiterlesen

Schlechte Noten für Zollikofen – Ansporn zu Verbesserungen!

27 Berner Gemeinden haben diesen Sommer den Umweltorganisationen WWF und VCS schriftlich Fragen zu ihrer Umweltpolitik beantwortet. Die Auswertung wurde letzte Woche in einem 70seitigen Bericht veröffentlicht. Darin schneidet Zollikofen bedenkenswert schlecht ab. Punkto Mobilität (vorab bezüglich Auto-, Fuss- und Veloverkehr) landet Zollikofen im Gemeindevergleich auf dem zweitletzten Platz, punkto Energie auf dem fünftletzten Platz. […] » Weiterlesen